Saubere Energie für die Region Thal-Gäu-Bipperamt

Kosten-Vergleich

Typische Verbrauchswerte für den Wärmebedarf für Heizung und Warmwasser pro Jahr.

Kommt Erdgas teurer oder billiger zu stehen als Heizöl?

Diese Frage kann nur von Fall zu Fall beantwortet werden. Die Heizölpreise sind oft starken Schwankungen unterworfen (2007/2008 hat sich beispielsweise der Erdölpreis verdoppelt). Der Gaspreis entwickelt sich wesentlich stabiler; Preisanpassungen werden in der Regel höchstens quartalsweise vorgenommen.

Kosten vergleichen

Grundsätzlich ist ein Kostenvergleich zwischen unterschiedlichen Heizsystemen immer nur bezüglich des konkreten Einzelfalls möglich, denn es spielen viele Faktoren eine Rolle. Sicher falsch ist es, einzig auf den reinen Energiepreis pro kWh zu achten, denn die Energiekosten machen in der Regel weniger als die Hälfte der Gesamtkosten aus. Ein vollständiger Vergleich muss deshalb auch die Anschaffungskosten, die Raumkosten sowie Unterhalt, Wartung und Kontrollen umfassen. Für den typischen Fall eines Einfamilienhauses im gasversorgten Gebiet wurde folgendes Modellbeispiel durchgerechnet:

 Kostenvergleich Heizungssysteme (PDF, 41.25 KB) 

Mehr als ein Kostenvergleich

Das neutrale optihaus-Berechnungsprogramm www.optihaus.ch optimiert Ihr Haus nach individuellen Angaben gemäss den Vorschriften der kantonalen Energiegesetze (nur 80% des Wärmeenergiebedarfs aus nicht erneuerbaren Energien; 20% wegsparen oder durch erneuerbare Energien decken). Es zeigt die Jahreskosten verschiedener Heizsysteme auf und berechnet, welches Heizsystem die Mehrinvestition fürs nachhaltigere Haus mit dem niedrigeren Energieverbrauch am schnellsten zurückbezahlt.

Gesamtkosten sind ausschlaggebend

Für den Vergleich der Heizkosten sind nicht allein die Energiekosten, sondern auch die Investitions- und Betriebskosten massgebend. Der Löwentanteil entfällt auf die Abschreibungen für die Heizanlage und die Installationen sowie auf die Ausgaben für Service und Unterhalt. Bei diesen Kostenkomponenten schneidet Erdgas in der Regel wesentlich besser ab als Heizöl. Erdgas benötigt weder Tank noch Tankraum. Manche Erdgasgeräte sind in der Anschaffung günstiger als vergleichbare Ölgeräte. Zudem sind die Wartungs- und Unterhaltskosten beim Erdgas niedriger.

Im Übrigen benötigen moderne Erdgasheizungen enorm wenig Platz und lassen sich im Einfamilienhaus oder in der Wohnung praktisch überall unterbringen - vom Küchenschrank bis zum Estrich.

Downloads

 Heizungssysteme im Vergleich 2014 (PDF, 41.25KB)

Kostenvergleich verschiedener Heizsysteme für das Jahr 2014